Zum Inhalt springen

Station 19 - "Haus Jonathan"

Bei Station 19 handelt es sich um eine qualifizierte Akut- und Entzugsbehandlungsstation für drogenabhängige Patienten. Es ist eine offene, gemischt-geschlechtliche Station mit zur Zeit 19 Betten.

Aufgenommen werden Patienten mit folgenden Problemen:

  • Abhängigkeit von psychoaktiven Substanzen ("Drogenabhängigkeit") wie Opiate, Kokain, Amphetamine, Ecstasy, Halluzinogene, Cannabis etc.
  • Schwerer Substanzmittelmissbrauch mit der Gefahr der Entwicklung einer manifesten Abhängigkeit im Sinne von Früherkennung und Frühbehandlung, insbesondere der zugrunde liegenden Persönlichkeitsproblematik
  • Ebenso werden alle Folgeerkrankungen und Folgesyndrome behandelt, die sich aus dem Konsum psychoaktiver Substanzen ergeben, soweit dies im Rahmen einer offenen Station möglich ist. (Intoxikationen, drogeninduzierte Psychosen, Entzugssyndrom, Entzugskrampfanfälle sowie weitere konsekutive Störungen auf neurologischem und psychiatrischem Fachgebiet)
  • Zusätzlich werden mit der Substanzmittelproblematik verbundene akute neurotische Störungen wie Depressionen, Angststörungen etc. sowie komorbide Persönlichkeitsstörungen behandelt.