Zum Inhalt springen

Familiale Pflege in der Neurologie

Unterstützung

Wir unterstützen die Angehörigen unserer neurologischen Patienten bei:

  • Verschiedenen Lagerungstechniken Ihres Angehörigen
  • Tipps und Tricks bei der Mobilisation Ihres Angehörigen
  • Hilfen bei der Körperpflege Ihres Angehörigen
  • Einweisung in die Inkontinenzversorgung mit verschiedenen Hilfsmitteln
  • Rückenschonendes Arbeiten um Ihren Rücken zu schonen
  • Ernährung beim Anreichen von Essen und Getränken bei Ihrem Angehörigen
  • Beratungsgespräche zu allen aufkommenden Fragen rund um die Betreuung

und bei vielem mehr.

Im Krankenhaus

Erstgespräch

Nutzen Sie das Erstgespräch zur Kontaktaufnahme und lernen Sie die Neurologie und die Pflegetrainerin kennen. Bereits in diesem unverbindlichen Gespräch von ca. 30 Minuten erhalten Sie einen Überblick über mögliche Hilfen in Ihrer individuellen Situation. Gemeinsam kann eine Planung des weiteren Verlaufes, wenn gewünscht, stattfinden.

Pflegeschulungen am Patientenbett

Bereits während des Krankenhausaufenthaltes können Sie mit professioneller Unterstützung entsprechend Ihren Bedürfnissen pflegerische Handlungen erlernen. Dies kann beispielsweise eine Ganzkörperwaschung oder auch das Messen des Blutzuckers sein. Hier passt sich die Pflegetrainerin Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen an.

Im Krankenhaus oder zu Hause

Familienberatungsgespräche

Mit mindestens einer weiteren Person aus der Familie oder des Pflegenetzwerkes kann in einem ca. 90 minütigen Gespräch eine gelingende Einbindung der Pflege in den Alltag thematisiert werden. Dies kann sowohl im Krankenhaus, als auch zu Hause stattfinden. Hierzu kann die Pflegetrainerin Sie kostenfrei zu Hause besuchen und somit auch vor Ort Informationen zur möglichen Pflege und möglichen Hilfsmitteln geben.

Zu Hause

Aufsuchende Pflegetrainings

Hier kommt die Pflegetrainerin zu Ihnen nach Hause und kann Sie vor Ort unterstützen. Individuell auf Sie und Ihren Angehörigen in der häuslichen Umgebung abgestimmt, kann die Pflegetrainerin gemeinsam mit Ihnen pflegerische Handlungen entwickeln. Auch der Umgang mit Hilfsmitteln kann gezeigt und weitere mögliche Hilfen aufgezeigt werden.

Nach oben

Besondere Angebote

Initialpflegekurse

Als Besonderheit bietet die LVR-Klinik Bedburg-Hau sogenannte Initialpflegekurse an. Hier können Sie in Kleingruppen andere pflegende Angehörige kennenlernen und haben auch die Möglichkeit pflegerisches Grundwissen zu erlernen.

Lernen Sie an drei Nachmittagen und zwölf Stunden Pflegehandlungen zu den Bereichen Mobilisation und Bewegung, Umgang mit Inkontinenz und Prophylaxen bei Bettlägerigkeit sowie individuellen Wünschen der Teilnehmer. Sie können sich zudem über das vielfältige Angebot an Pflegehilfsmitteln und deren Anwendung informieren und sich selber für die eigenen Kräfte und Ressourcen sensibilisieren und praktische Tipps mit in den Alltag nehmen.

Der Kurs schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab. Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte der Infowand oder fragen die Pflegetrainerin.