Zum Inhalt springen

Rezepte

Blätterteigtaschen

wahlweise gefüllt mit

  • einer Hackfleischmischung
  • einer vegetarischen Spinat/Frischkäsemischung

dazu Eisbergsalat.

Zutaten (für 2 Personen)

  • eine Packung Blätterteig á 6 Platten (für 6 Taschen)
  • 300g Hackfleisch
  • Füllung (nach Wunsch): Zwiebeln, Käse, Tomaten, Schinken, Mais, Erbsen, Sahne
  • Füllung (vegetarisch): Frischkäse, Spinat, Erbsen, Mais
  • 2 Eier
  • 1 Eisbergsalat
  • Salatsoße nach Wunsch

Zubereitung

Zunächst werden die Blätterteigplatten auf einem Backblech ausgelegt, damit sie auftauen können. Das Hackfleisch wird in eine Schüssel gegeben, wo nach und nach die zubereiteten Zutaten hinzugegeben werden (Zwiebeln/Tomaten schneiden; Spinat kochen). Anschließend wird alles vermengt und auf die Blätterteigplatten gefüllt. Diese werden dann zu Taschen geformt und am Rand gut zusammengedrückt, damit die Füllung nicht aus der Tasche kommt. Damit die Taschen nach dem Backen schön glänzen, werden sie mit Eigelb mit Hilfe eines Küchenpinsels bestrichen. Um Eigelb und Eiweiß zu trennen, schlägt man das Ei auf und versucht das Eigelb in einer Hälfte der Schale zu behalten und das Eiweiß in eine kleine Schüssel abfließen zu lassen. Die Blätterteigtaschen werden dann auf dem Backblech in den Backofen geschoben und bei 180 Grad ca. 30 Minuten goldbraun gebacken. In der Zeit wird der Eisbergsalat zubereitet. Zuerst wäscht man den Salat unter kaltem Wasser, dann werden die Salatblätter abgezogen und in mundgerechte Stücke zerkleinert. Die Salatsoße kann mit einer fertigen Salatsoße (z.B. von Maggi oder Knorr) zubereitet oder mit einer Essig-Öl-Mischung beliebig angerührt werden. Der Salat wird anschließend mit der Salatsoße in eine Schüssel gegeben und vermischt.

Nach oben

Fischstäbchen

Fischstäbchen mit Kartoffeln und Erbsen-Möhren-Gemüse dazu eine helle Rahmsoße und als Nachspeise "Eis am Stiel".

Zutaten (für 2 Personen)

  • 10 Fischstäbchen
  • 500g Kartoffeln
  • Salz
  • 1 kleine Dose Erbsen oder tiefgekühlte Erbsen
  • 5 Möhren
  • Rahmsoße nach Belieben (z.B. von Maggi)
  • Eis

Zubereitung

Zunächst müssen die Kartoffeln und die Möhren geschält und in kleine Stücke geschnitten werden. Die Kartoffeln werden in einem Topf mit Wasser und etwas Salz gekocht. Die Möhren werden ebenfalls zusammen mit den Erbsen in einem Topf erwärmt, bei mittlerer Stufe. Um zu testen, ob die Kartoffeln und das Gemüse gar sind, kann man am besten ein Stückchen probieren. Aber Vorsicht: Heiß! Die Fischstäbchen können entweder in einer Pfanne oder im Backofen (bei ca. 200°C) zubereitet werden. Sie brauchen ca. 15 Minuten und sind richtig lecker, wenn sie knusprig braun gebraten sind. Die Soße wird auch im Topf zubereitet. Je nach Soße und Hersteller rührt man sie mit Wasser oder Milch/Sahne an oder mit etwas Soßenbinder und Gewürzen.

Nach oben

Milchreis Schwarz-Weiß

Milchreis wahlweise mit Kakaopulver oder Vanillepuddingpulver/Vanillearoma

Zutaten (für 2 Personen)

  • 250g Reis
  • 1 Liter Milch
  • Kakaopulver
  • Vanillezucker oder Zucker
  • 2 kleine Fläschchen Vanillearoma oder Vanilleschoten

Zubereitung

Der Reis wird in der Milch in einem Topf gekocht. Man gibt den Reis erst in die Milch, wenn diese kocht. Vorsicht: Wenn Milch zu kochen beginnt, schäumt sie ganz schnell auf und läuft über. Wenn man Kakaomilchreis und Vanillemilchreis anrichten möchte, benötigt man zwei Töpfe und man teilt den Reis (125g) und die Milch (500ml) entsprechend. Nach Belieben füllt man dann etwas Kakaopulver zum Reis und rührt kräftig um. Wenn man Vanillemilchreis kochen möchte, gibt man entweder das Vanillearoma hinzu oder man benutzt das Aroma der Vanilleschoten. Beide Arten des Milchreises werden mit Zucker oder Vanillezucker gesüßt. Ungesüßt schmeckt der Milchreis nicht besonders gut.
Achtung: Der Milchreis brennt sehr schnell an! Deshalb ist es wichtig, die Herdplatten nur auf eine mittlere Stufe zu stellen. Man muss den Milchreis regelmäßig umrühren, um das Anbrennen zu vermeiden. Wann der Milchreis fertig ist und ob er ausreichend gesüßt ist, kann man am besten herausfinden, wenn man eine kleine Geschmacksprobe macht.

Nach oben

Schnitzel mit Kartoffelgratin

Paniertes Hähnchenbrustschnitzel mit Sauce Hollandaise dazu Kartoffelgratin und Gurkensalat mit leckerer Salatsoße

Zutaten (für 2 Personen)

  • ca. 400g Hähnchenbrustschnitzel (ca. 4 Stück)
  • 200g Sauce Hollandaise (z.B. von Knorr oder Maggi)
  • 400g Kartoffeln
  • 1 Tüte Maggi Fix&Frisch Kartoffelgratin
  • 50ml süße Sahne
  • 1 Gurke
  • 3 Eier
  • Paniermehl

Zubereitung

Salatsoße zum Selbermachen: Essig, Öl, süße Sahne, etwas Mineralwasser, Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Zucker. Zunächst werden die Kartoffeln geschält und in dünne, kleine Scheiben geschnitten. Maggi Fix&Frisch kommt zusammen mit 375ml Wasser und 50ml Sahne in einen großen Topf und wird gut verrührt. Wenn es kocht, gibt man die Kartoffelscheiben hinzu. Diese müssen ca. 5 Minuten kochen. Anschließend füllt man Alles in eine Auflaufform um und stellt diese für ca. 40 Minuten in den Backofen bei 200°C Grad . Man muss zwischendurch immer mal wieder testen, ob die Kartoffeln schon gar sind. Jetzt hat man Zeit, um die Schnitzel zu panieren. Hierfür stellt man sich 2 Teller bereit. Auf den einen Teller kommen die Eier, die mit etwas Salz und Pfeffer mit einer Gabel verquirlt werden. Auf den anderen Teller kommt ausreichend Paniermehl. Nun zieht man die Schnitzel nacheinander zuerst durch das Ei, dann durch das Paniermehl. Wenn das Schnitzel von beiden Seiten gut mit Paniermehl bedeckt ist, kann es in eine heiße Pfanne mit etwas Öl gelegt werden. Achtung: Die Schnitzel müssen regelmäßig gewendet werden, da sie sonst sehr schnell anbrennen. Wenn sie goldbraun gebraten sind, sind sie fertig! Die Sauce Hollandaise schüttet man in einen kleinen Topf und lässt sie auf mittlerer Stufe auf dem Herd heiß werden. Auch hier das Umrühren nicht vergessen. Zum Schluss muss die Gurke noch geschält und geschnitten werden. Die Salatsoße kann man nach eigenem Geschmack mit den oben genannten Zutaten abschmecken. Soße noch verteilen – umrühren – fertig!

Guten Appetit!