Zum Inhalt springen

Personalrat

Der Personalrat der LVR-Klinik Bedburg-Hau ist ein Gremium von 13 Mitgliedern. Die Größe ergibt sich aus der Anzahl der Beschäftigten in der LVR-Klinik Bedburg-Hau.

Mitglieder

Gewählt für die Legislaturperiode vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2020 sind:

  • Jochen Peters, Fachpfleger für psychiatrische Pflege, Personalratsvorsitzender und freigestellt von den dienstlichen Aufgaben für die Arbeit im Personalrat
  • Beate Ernesti, Stationsschwester, erste stellvertretende Vorsitzende und freigestellt von den dienstlichen Aufgaben für die Arbeit im Personalrat
  • Alfred Kanders, Stationspfleger, zweiter stellvertretender Vorsitzender und freigestellt von den dienstlichen Aufgaben für die Arbeit im Personalrat
  • Manfred Claaßen, Maler- und Lackierer, dritter stellvertretender Vorsitzender und freigestellt von den dienstlichen Aufgaben für die Arbeit im Personalrat
  • Martina van Schayk, Erzieherin, vierte stellvertretende Vorsitzende und teilweise freigestellt von den dienstlichen Aufgaben für die Arbeit im Personalrat
  • Ute Thomalla, Vorarbeiterin im Reinigungsdienst
  • Ines Josten, Krankenschwester
  • Frederik Koenen, Berufspädagoge im Gesundheitswesen
  • Peter van Haaren, Krankenpfleger
  • Jürgen Grell, Personalratsmitglied
  • Sarah Thon
  • Wolf Gierling, Personalratsmitglied
  • Wilhelm-Josef Coenders, Personalratsmitglied

Aufgaben

Der Personalrat nimmt verschiedenste Aufgaben und Zuständigkeiten wahr. Diese sind im Landespersonalvertretungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt.

Unter anderem soll er

  • über die Einhaltung von Gesetzen, Tarifverträgen und Dienstvereinbarungen wachen,
  • er ist zuständig für Unfall- und Arbeitsschutz,
  • er kann Beschwerden der Beschäftigten entgegennehmen und soll gleichzeitig Ratgeber sein.

Weitere Aufgaben ergeben sich aus einer Vielzahl von Beteiligungsrechten bei Personalangelegenheiten in Form von Mitbestimmung, Mitwirkung oder Anhörung.

Zentrales Forum zur Vorbereitung und Bearbeitung dieser Angelegenheiten ist die Personalratssitzung, die mindestens einmal wöchentlich stattfindet, bei Bedarf auch öfter. Ist ein Personalratsmitglied verhindert, wird es durch ein Ersatzmitglied vertreten. Diese nichtöffentliche Sitzung dient dem Informationsaustausch und der Beschlussfassung.

In einer jährlich stattfindenden Personalversammlung gibt der Personalrat in seinem Rechenschaftsbericht gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Auskunft über seine Tätigkeit.

Die Büros des Personalrats sind in der zweiten Etage des Verwaltungsgebäudes. Die Sekretärin oder die freigestellten Personalratsmitglieder sind hier im Regelfall stets zu den üblichen Werktagsdienstzeiten zu erreichen.