Zum Inhalt springen

Station 42.2

Aussenaufnahme Frontansicht Föhrenbachklinik
Bild-Großansicht
Föhrenbachklinik

Die Station 42.2 ist Teil der Klinik für Gerontopsychiatrie. Diese befindet sich in der ersten Etage der Föhrenbachklinik.

Die Station steht Patienten ab dem 60. Lebensjahr mit psychischen Störungen und Erkrankungen zur Verfügung.

Schwerpunkte der Station sind:

  • Organische, einschließlich symptomatische psychische Störungen unter besonderer Berücksichtigung der Demenz und ihrer Differentialdiagnostik
  • Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen
  • Affektive Störungen ( Depressionen, Manie) sowie Angststörungen
  • Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen
  • Schwerwiegende Verhaltensauffälligkeiten im Rahmen körperlicher Beeinträchtigungen
  • Suchterkrankungen und Folgeschäden von Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit

Aufnahmemodalitäten

Zuweisungen können durch die gerontopsychiatrische Institutsambulanz, sowie durch niedergelassenen Haus- oder Fachärzte erfolgen. Patienten aus den umliegenden Pflegeeinrichtungen können ebenso nach Zuweisung durch den Haus- oder Facharzt behandelt werden.

Aufnahmen können auch durch Übernahme aus den im Umkreis kooperierenden Krankenhäusern erfolgen.

Nach oben

Behandlungsziele

Neben einer ggf. erforderlichen medikamentösen Behandlung der zur Aufnahme führenden psychiatrischen Erkrankungen stehen vor allem folgende Behandlungsziele im therapeutischen Focus:

  • Bewältigung drohender oder realer Verluste
  • Trauerbewältigung; Auseinandersetzung mit Sterben und Tod
  • Angstbewältigung
  • Vergangenheitsbewältigung
  • Akzeptanz des Alterungsprozesses und der oft damit verbundenen Erkrankungen
  • Sinn- und Selbstfindung
  • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit
  • Besserung der Lebensqualität
  • Verbesserung der Alltagskompetenz
  • Wiedereingliederung in ein soziales Netz
  • Förderung der Körperhygiene

Zur Aufrechterhaltung des Therapieerfolges ist nach der Entlassung in der Regel eine konsequente Nachbehandlung durch einen niedergelassenen Facharzt für Psychiatrie oder alternativ durch die der Station angegliederte gerontopsychiatrische Institusambulanz erforderlich.

Nach oben