Zum Inhalt springen

Und was ist mit der Schule?

Die meisten unserer Patienten sind schulpflichtig. Außerdem stellt das schulische Umfeld einen wichtigen Lebensbereich für Kinder und Jugendliche dar, in dem sie einen erheblichen Teil ihrer Zeit verbringen. Viele Patienten haben mehr oder weniger Schwierigkeiten in der Schule und somit ist der Blick auf diesen Bereich wichtig. Daher erfolgt in den allermeisten Fällen für die Patienten der Stationen und der Tagesklinik eine Beschulung in der Paul-Moor-Schule.

Die Schule in der Klinik unterscheidet sich in einigen Punkten von den Heimatschulen. So gibt es ein anders aufgebautes Unterrichtsangebot und auch die Lerngruppen sind viel kleiner und ermöglichen damit einen genaueren Blick auf den einzelnen Schüler. Dies ist wichtig, da unsere Schule ja auch einen gewissen diagnostischen Auftrag hat, d.h. es soll letztlich eine Aussage über die geeignete Schulform und eventuell nötige Fördermöglichkeiten getroffen werden.

Mit diesen Empfehlungen kann die schulische Situation für die nähere Zukunft möglichst optimiert werden.