Zum Inhalt springen

Veranstaltungen

Dornröschen im Borderland... - 2. LVR-Fachtagung für den Maßregelvollzug -Frauen-

Schlafendes Dornröschen von roten Rosen umgeben

26. - 27.September 2017 - Bedburg-Hau

Das Erzählmotiv von „Dornröschen“ findet sich bis zum heutigen Tage in Märchen und Erzählungen wieder, nämlich ein todesähnlicher Schlaf einer Schönen, ihre Einschließung in einem Palast, Vergewaltigung der Schlafenden durch einen jungen Ritter, Schwangerschaft und Geburt eines Kindes im Schlaf und zuletzt die Erweckung und die Heirat mit dem Täter. Sicherlich ist in der modernen Version „der Mißbrauchskern“ nicht mehr vorhanden, im 17. Jahrhundert findet sich jedoch die Motivkette Schlaf, Vergewaltigung, Erlösung und daran anschließende eheliche Legitimation auch in einigen anderen Märchen, so z. B. Sonne, Mond und Thalia (siehe: Mazenauer, B. & Perrig, S.: „Wie Dornröschen seine Unschuld gewann“ in Archäologie der Märchen deutscher Taschenbuchverlag 1998). In seinem Roman „Die schlafenden Schönen“ beschreibt Kawabata Yasunari eine ähnlich anmutende Geschichte. Im wahren Leben befällt das Dornröschen Syndrom, offiziell Kleine-Levin-Syndrom, aber vornehmlich junge Männer, somit vielleicht eine „kleine ausgleichende“ Namensgebung. Seit Freud und Jung gelten Märchen als Ausdrucksform des Unbewussten. Märchenanalysen nehmen Symboldeutungen vor und nehmen an, dass Märchen Versuche sind, Träume, Seelenkonstitution und Triebkräfte innerseelischer Art zu enträtseln. Horowitz beschrieb 1993 Reaktionen, welche nach der Traumatisierung durch eine Vergewaltigung ablaufen. Wie könnte Dornröschen reagiert haben? Was hätten wir als Therapeuten* innen tun können, um ihr zu helfen? Welche negativen Entwicklungen hätte es geben können, die dann Dornröschen in das „Borderland“ der emotionalen Instabilität geführt hätten, dann vielleicht sogar in den Maßregelvollzug? All diesen Fragen wird der Fachtagung nachgehen.

6. MS Symposium

Am 07. Juni 2017 um 17.00 Uhr auf der Wasserburg Rindern

16. Schlaganfallsymposium am Niederrhein

Schlaganfall - Neues zu Diagnostik und Therapie

Am Samstag, 20. Mai 2017 im Gesellschaftshaus der LVR-Klinik Bedburg-Hau

Tagung Lebenswelten

Am Donnerstag, 23.03.2017 findet die Tagung "Lebenswelten - Aspekte der Integration bei der Arbeit mit Menschen aus anderen Kulturen" im Gesellschaftshaus der LVR-Klinik Bedburg-Hau statt.

Fachtagung Forensik

Vom 09. bis zum 11. Mai 2017 findet die 23. Forensische Fachtagung "Sex & Drugs & Rock´n´Roll" statt.

LVR-Veranstaltungskalender

Veranstaltungsarchiv